Neben Gabriel Faurés "Requiem", das zu den bedeutensten Schöpfungen neben den Requiemvertonungen von Brahms, Dvorak und Verdi gehört, wird von Wolfgang W. Mayer die "Psalmenkantate" uraufgeführt, welche die ambivalente Beziehung des Menschen zur Natur thematisiert.


Diese Jahr ist es wieder soweit, dass ein Großprojekt des seit 45 Jahren bestehenden Kiwanis-Clubs veranstaltet wird.

Am 12. und 13. Juni wird am Welser Minoritenplatz die Sinfonie Nr. 9 von Beethoven dem abendlichen Himmel entgegenschallen.

Solisten:   Regina Riel - Sopran, Martha Hirschmann - Alt,

                      Matthäus Schmidlechner - Tenor, Matthias Helm - Bass

Konzertmeister:   Albert Fischer

sowie die vereinigten Chöre Wels

Dirigent: Wolfgang W. Mayer


Programm:

Henry Purcell: Chaconne „Two in one upon a ground“ (aus dem 3. Akt der Oper „Dioclesian“)

Johann Mattheson: Trio g-moll, Adagio – Allegro – Chaconne

Dick Koomans: The Jogger

Peter Goemans: „An den Amsterdamer Grachten“ für Drehorgel (arr. für Blockflötenquartett von P. Leenhouts, 1992)

Henry Mancini: On the trail of the Pink Panther (arr. für Blockflötenquartett von P. Leenhouts)

Paul Leenhouts: „Tango für Elise“ (nach Ludwig van Beethoven)

Wolfgang W. Mayer: Intermezzo für Flöte, 3 Klarinetten und 2 Fagotte, Scherzoso – Tranquillo - Tango

Franz Danzi: Quintett op. 56 Nr.2 g-Moll,

                                                                                                                                        Allegretto – Andante – Menuetto - Allegretto

Bela Bartok: Rumänische Volkstänze, Joculcubata – Braul – Peloc – Buciumeana – Poargaromaneasca - Maruntelul, Arr.: Keiichi Kurokawa

Astor Piazzolla: Libertango, Arr.: Bart Picqueur





Link zum Fernsehbeitrag über die gelungene Aufführung am 8.11.2014:


Erfolgreiche, ausverkaufte Aufführungen von Joseph Haydns "Schöpfung" in Wels und Freistadt am 18.10. und 19.10.

 

"Die Aufführung der biblischen Schöpfungsgeschichte riss die BesucherInnen in unserer Pfarrkirche zu minutenlangem, tosenden Applaus und standing ovations hin!" (Pfarre Hl.Fam. Wels)

 

 

 Mitwirkende waren:

Hans Sachs-Chor Wels, Chorgemeinschaft Freistadt, Gastsänger aus Oberösterreich, Junge Philharmonie Freistadt (Konzertmeister Albert Fischer).

Als Solisten konnten  Martina Fender (Sopran), Florian Ehrlinger (Tenor) und Martin Achrainer (Bass) für dieses Projekt gewonnen werden.